Rhodesian Ridgeback International Foundation

Rhodesian Ridgeback International FoundationAb dem 1.3.2018 ist der DRRC e.V. Sponsor der RRIF – Rhodesian Ridgeback International Foundation in Süd- Afrika, Schirmherr Scotty Steward, Kennel Clachan. Die RRIF hat es sich zur Aufgabe gemacht, die alten afrikanischen Linien des Beginnes der Rasse zu fördern. Dieses Ziel zu unterstützen ist auch unser Anliegen. Die RRIF ist in Süd-Afrika beheimatet und der KUSA (Kennel Union of Southern Africa) angeschlossen. Dort arbeiten sie mit an der Aufrechterhaltung der Ursprungslinien der Zucht und in der LION Dog Group an den jagdlichen Arbeiten mit Rhodesian Ridgebacks. Wir freuen uns, dass dort erfahrene Wissen mit der Rhodesian Ridgeback International Foundation zu teilen. Deren Arbeit finanziell zu unterstützen zum Fortbestand der Zucht, im Ursprungsland der Rasse ^Afrika, einen kleinen Teil beizutragen.

 

 

Über RRIF1

Wir sind die einzige gemeinnützige internationale Organisation, die gegründet wurde, um alle Aspekte des Überlebens des Rhodesian Ridgeback zu unterstützen. Der genetische Pool des Rhodesian Ridgeback ist in Südafrika so begrenzt, weil nur 1 von 20 Besitzern einen registrierten Wurf Welpen hat und somit das Überleben von Qualitätsblutlinien verhindert.

RRs ursprünglich in Afrika gezogen, um Schutz für Familien und Nutztiere gegen wilde Tiere wie Löwen und Leoparden, einschließlich der Fähigkeit weiterlesen 

 

1: Rhodesian Ridgeback International Foundation